schriftzug

taube

logo

Aktion zum "Tag der Bundeswehr": Die DFG/VK lädt alle antimilitaristischen Gruppen und Initiativen dazu ein, sich an der Mahnwache in Hohn zu beteiligen, auch mit kreativen eigenständigen Beiträgen: Sonnabend, 11.6.2016 in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr, Hohn, auf der Kreisstraße 44 bei dem Haupteingang zum Militärgelände.

KielConference 2016: Zur Kieler Woche richtet das ISPK (Institut für Sicherheitspolitik an der CAU) gemeinsam mit der NATO schon zum zweiten Mal die „Kiel Conference“ aus. Experten aus Militär, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beraten dort über strategische, ökonomische und militärische Interessen im Ostseeraum, unter Ausschluss der Öffentlichkeit. In diesem Jahre geht es um die Arktis, ihre Rohstoffe und die neuen See(handels)wege in Folge der Eisschmelze. Damit wird der Konflikt zwischen Russland, China, den USA und einer von Deutschland dominierten EU angeheizt. Schon jetzt löst in der Ostsee ein Militärmanöver das andere ab. Die Ostsee ist zum Brennpunkt internationaler Konflikte geworden. Kieler Universität und Kieler Woche müssen dem Frieden verpflichtet bleiben, nicht dem Krieg. Darum gehen wir auf die Straße:

Dienstag, 21. Juni 2016, 16.30 Uhr: Demonstration "Der Krieg beginnt hier" anläßlich der KielConference. 16.30 Uhr Auftakt INstitut für Sicherheitspolitik (ISPK), Ecke Ohlshausenstraße/Westring Flyer

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19 Uhr, Uni CAP3-Hörsaal 3: NATO-Exzellenzzentren – Exzellenz für den nächsten Krieg. Mit Christopher Schwitanski (Informationsstelle Militarisierung IMI)

 

Sonnabend, 25. Juni 2016, 14.30 Neumünster: Veranstaltung mit Hannes Heer: Vernichtungskrieg und Weltpolitik. Am 22. Juni 1941 fiel die deutsche Wehrmacht mit mehr als drei Millionen Soldaten in die Sowjetunion ein, um dem NS-Regime und den ihm verbündeten Führungseliten aus Wirtschaft und Gesellschaft „das Tor zur Weltherrschaft“ aufzustoßen.  Flyer

8. Oktober 2016: Bundesweite Friedens-Großdemonstration in Berlin: Krieg ist Terror - Krieg schafft Terror. (Vorläufiger Aufruf)

10.-12. Juni 2016: 10. Landesgedenkstättentagung "Nie wieder Krieg? Krisen, Kriege und Gedenkorte". Gustav-Heinemann-Bildungsstätte Bad Malente. Flyer